Die Berichterstattung zu Migrationsfragen ist oftmals tendenziös. Die Uno wirbt für eine ausgewogenere Präsentation des Themas. Der Ruf nach hohen Qualitätsstandards in der journalistischen Arbeit gilt freilich nicht nur für Migrationsthemen.
Nie waren die Menschen so mobil wie in unserer Zeit. Je nach Zählweise gibt es weltweit zwischen 300 Millionen und 1 Milliarde Migranten. Und wer nicht selber fern der Heimat lebt, ist in seinem Alltag dennoch in vielfältiger Weise mit dem Phänomen konfrontiert. Gleichzeitig besteht nach Ansicht vieler Fachleute viel Un- und Halbwissen über die komplexe Thematik, was Ressentiments gegen Migranten fördere ....

http://www.nzz.ch/aktuell/international/die-muehen-der-medien-mit-der-migration-1.17965276